Mercedes Benz 190 SL - Roadster

Mercedes Benz 190 SL - Roadster

Model: W 121 B II
Baujahr: 1957
Kilometerstand: 1.808 km
Farbe: Feuerrot (DB 534)
Preis: 186.000 € (MwSt. nicht ausweisbar)

  • Beschreibung
  • Informationen
  • Technische Daten
  • Exposť

Hier handelt es sich um einen, im Jahre 1957 gebauten, 190 SL Roadster. Die wunderschöne Farbkombination Feuerrot (534) mit cognacfarbener Volllederausstattung ist ein absoluter Klassiker für diesen eleganten Sportwagen. Er zeichnet sich durch seinen nahezu perfekten Lack, eine hervorragende Karosserie, einwandfreie Spaltmaße,  makellosen Chrom, eine absolut hervorragende und zuverlässige Technik, sowie ein neues Verdeck aus. Darüber hinaus ist der 190er mit einigen Extras versehen – neben den Weißwandreifen, dem Becker Mexico Radio und der Uhr hat dieses Model auch noch die vorderen Stoßstangenhörner montiert. Rundum ein wunderschönes Fahrzeug. Der 190 SL war zu seiner Zeit schon sehr begehrt und ist 60 Jahre später noch immer einer der  begehrtesten Klassiker auf dem Oldtimermarkt mit weiterhin stark steigender Preisentwicklung.

Das Fahrzeug wurde 2011 aus Texas, Amerika, zurück in die Heimat importiert und wurde sowohl Übersee als auch in Deutschland perfekt gepflegt. Die trockenen Verhältnisse in Texas haben dafür gesorgt, dass dieser 190er keinerlei Rost gesehen hat. Auch in Deutschland war es ein reines Sommerfahrzeug und kam somit auch nie mit Salz in Berührung.  Das Fahrzeug ist laut Vorbesitzern aus dritter Hand – wobei es von 1971 bis 2011 einen amerikanischen Besitzer hatte – welcher, genau wie der folgende Besitzer, alle Arbeiten sorgfältig dokumentiert hat. Es ist wahrhaftig ein wunderschönes Sammlerstück und ein absoluter Blickfang.

 

Wir schreiben das Jahr 1953. Maximilian Hoffmann, ein amerikanischer Automobilimporteur, wollte neben dem 300 SL, welcher in Amerika durch seinen Sieg bei der “Panamericana Carrera“ an Aufmerksamkeit gewann, einen kleineren und preiswerteren Sportwagen herausbringen. Er war davon überzeugt, dass der amerikanische Markt dadurch angekurbelt werden könnte und die Nachfrage nach einem alltagstauglichen und komfortablen Sportwagen vorhanden ist. Hoffmann konnte den Daimler-Benz Vorstand von seiner Idee überzeugen und begann im September 1953 mit der Entwicklung. Keine sechs Monate später wurde der 190 SL auf der Internationalen Autoshow zum ersten Mal vorgestellt. Nur ein Jahr später war das Fahrzeug serienreif und hatte beim Genfer Automobilsalon seine Prämiere – wo es für Begeisterung sorgte. Ein eleganter Sportwagen, welcher dem 300 SL wie aus dem Gesicht geschnitten war! Es wurden insgesamt 25.881 Exemplare gebaut – wovon ca. 18.000 Stück als Exportfahrzeuge nach Amerika ausgeliefert wurden. Die Idee Maximilian Hoffmanns wurde zu einem riesengroßen Erfolg.

Der 190 SL entwickelt sich zu einem der beliebtesten Fahrzeuge und zu einem waschechten Herzensbrecher. Die sportliche und dennoch elegante Form, der erstklassige Komfort und eine Höchstgeschwindigkeit von 170 km/h machten ihn zu einem der beliebtesten Frauenfahrzeuge der damaligen Zeit. Selbst Gracia Patricia von Monaco chauffierte Frank Sinatra in ihrem 190 SL, obwohl er selbst auch großer Fan der Fahrzeuge war. Weltweit ließen sich bekannte Persönlichkeiten und Angehörige sämtlicher Königshäuser hinter den elfenbeinweißen Lenkrädern des 190er abbilden – die Faszination für dieses Fahrzeug war nicht zu übersehen.
Noch Jahre nachdem Mercedes die Produktion im Jahr 1963 einstellte, wurde der 190 SL als Grundlage für alle folgenden SL und SLK Modelle herangezogen. Seine Eigenschaften ziehen sich wie ein roter Faden durch die Geschichte von Mercedes.

 

Hersteller:

Mercedes-Benz

Model:

190 SL (W 121 B II)

Lenkung:

Linkslenker

Exterieur:

Feuerrot (DB 534)

Interieur:

Vollleder cognac

Produktionszeitraum:

1955 - 1963

Erstzulassung:

07/1957

Kilometerstand:

1.808 km - abgelesen

Motor:

4-Zylinder Reihenmotor

Getriebe:

4-Gang Schaltgetriebe

Hubraum:

1884 ccm

Leistung:

77 kW / 105 PS

Extras:

Weisswandreifen, Radio Becker Mexico, Uhr, Stoßstangenhörner

 

Bei Fragen nehmen Sie Kontakt zu uns auf