Mercedes-Benz Logo

Mercedes-Benz 250 SL Pagode (W 113)

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

KOMPROMISSLOS
RESTAURIERT

GUTACHTEN
NOTE 2

RECHNUNGEN
SEIT 2006

INKLUSIVE
HARDTOP

GUTE 
DOKUMENTATION

Technische Daten

Hersteller
Mercedes-Benz
Modell
250 SL Pagode
Baureihe
W 113
Tachostand
34.572 km
Produktionszeitraum
1966 - 1967
Baujahr
1967
Erstzulassung
01.07.1968
Motor
R6, 2496 ccm
Leistung
110 kW / 150 PS
Getriebe
4-Gang Schaltgetriebe
Kraftstoff
Benzin
Lenkung
Linkslenker
Farbe
Dunkelolivgrün (291)
Innenaustattung
Leder cognac
Hauptuntersuchung
Neu
Stückzahl
5.168 (250 SL)
Gutachten
Restauriert
Matching-Numbers
H-Kennzeichen

Fahrzeug­beschreibung

Die 250 SL sind zwar nicht die am stärksten motorisierten Pagoden, allerdings wurden von ihnen nur 5.196 Stück gebaut, das entspricht weniger als einem Viertel der gebauten 230 SL und 280 SL. Von diesen 5.196 Stück sind nur eine kleine Anzahl werksseitig mit einem manuellen Getriebe ausgestattet worden, was diese Pagode noch interessanter macht.

Bei diesem wunderschönen Exemplar handelt es sich um eine amerikanische Erstauslieferung. Die Restaurationsarbeiten wurden von namhaften deutschen Betrieben durchgeführt und sind seit 2006 vollständig dokumentiert. Das Hardtop befindet sich ebenso wie das gesamte Fahrzeug in einem guten Zustand. Die originale Bedienungsanleitung und Werkzeug sind vorhanden, ebenso wie ein Scheckheft, welches den Kilometerstand ab 16.000 km (im Jahr 2006) dokumentiert.

Technisch und optisch ist das Fahrzeug sehr gepflegt und hebt sich durch die seltene Farbkombination dunkelolivgrün mit beigem Interieur von anderen ab.

Historie der Baureihe

Das seltenste Modell der SL-Baureihe W 113 leistet 150 PS aus seinen 2,5 Litern Hubraum. Als Nachfolger der 190 SL Reihe erfüllte die Pagode den Wunsch vieler Kunden nach mehr Leistung und Komfort. Sie hat durch die Laufruhe des großen Reihensechszylinders aber auch ausgesprochen gute Reisequalitäten zu bieten, was sie zu einem angenehmen Begleiter auf Rallyes und Ausfahrten macht. 

Die für die damalige Zeit neuartigen und richtungsweisenden Sicherheitsmaßnahmen sorgen für ein entspanntes Gefühl. Dazu gehören unter anderem ein entschärfter Innenraum ohne Ecken und Kanten, Sicherheitsgurte als Sonderausstattung und definierte Knautschzonen.

Die Bezeichnung „Pagode“ erhielt sie durch den Volksmund, da das konkav gewölbte Dach den Tempeln aus Fernost ähnelt – eben den Pagoden. Dabei war die Form ursprünglich ganz rational als Verbesserung des Platzangebotes gedacht.

Preis

115.000,00 €
Anfragen

Mercedes-Benz 250 SL Pagode (W 113) Exposé

Laden Sie sich jetzt ein detailiertes Exposé für dieses Fahrzeug herunter. Damit wir Sie bei Neuigkeiten zu diesem Fahrzeug kontaktieren können, geben Sie bitte mindestens Ihre E-Mail Adresse an.

Wie lautet Ihre E-Mail Adresse?

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.

Wünschen Sie einen Rückruf?

Geben Sie optional ihre Telefonnummer ein.
Zur Fahrzeugübersicht